Shopauskunft keine Bewertungen

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Shopauskunft_logo
Shopauskunft keine
Bewertungen
professionelle Handwerker
umfangreiches Fachwissen
gutes Preis-Leistungsverhältnis
Service Hotline: +49(0)34379484870 Telefonzeiten
Der Ratgeber: Lassen Sie Ihr kleines Gäste-WC größer wirken! - So erscheinen Gästebäder größer  | Blog ssd-armaturenshop

Der Ratgeber: Lassen Sie Ihr kleines Gäste-WC größer wirken!

Die Kunst bei kleinen Gästezimmern ist es, den geringen Platz so effizient wie möglich zu nutzen und mit kleinen Tricks das Gästebad größer erscheinen zu lassen. In diesem Beitrag finden Sie die passenden Tipps dafür.

Gäste-WCs sind in Deutschland durchschnittlich nur 3 bis 4 Quadratmeter groß. Da wird es zur Herausforderung, Waschbecken, Waschtisch und Toilette unterzubringen. Die gute Nachricht: Auch, wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben, müssen Sie nicht auf wertvollen Stauraum verzichten.

1. Stauraum auch im kleinsten Gäste-WC – planen Sie clever!

Als Grundausstattung für Ihr Gästebad sollten Sie folgende Dinge einplanen:

Je nach Platz lassen sich natürlich weitere Details wie beispielsweise ein Urinal oder auch eine Dusche ergänzen. Oder wie wäre es zum Beispiel mit einem Hängeschrank, den Sie oberhalb Ihrer Toilette anbringen können? Nutzen Sie so viele freie Flächen wie möglich, um Möbel für Stauraum zu platzieren. Ideal sind Modelle, die mehrere Ablagen durch Einlegeböden bieten. So erhalten Sie zusätzlichen Stauraum für Handtücher, Kosmetik & Co. In unserem Shop finden Sie dafür garantiert die passenden Lösungen, um Ihr kleines Gäste-WC mit der richtigen Badkeramik auszustatten.

2. Vergrößern Sie Ihr Gästebad optisch mit hohen & schmalen Möbeln

Auch der kleinste Raum kann größer wirken, wenn die Badmöbel clever gewählt werden. Schmale Schränke sowie Regale sorgen für diesen Effekt, weil sie den Raum scheinbar „strecken“ und auch in Richtung Decke optisch höher erscheinen lassen. Natürlich gibt es praktischerweise bei größeren bzw. höheren Möbeln auch mehr Stauraum.

3. Lassen Sie Ihre Badmöbel schweben

Mit hängenden Waschtischen, Schränken und Accessoires sind Sie in der Lage, Ihr Gäste-WC perfekt auszustatten, ohne den Boden zu besetzen. Das hat mehrere Vorteile: Es spart Platz und erleichtert Ihnen das Reinigen des Fußbodens. Mit ein paar Handgriffen ist das Bad gewischt und Sie müssen nicht erst alle Utensilien hochstellen oder aus dem Raum schaffen.

Weißer Waschtischunterschrank von Geberit mit geöffneten Schubladen.

Ein Waschtischunterschrank bietet Ihnen zahlreiche Stauraummöglichkeiten. Foto: Geberit

4. Planen Sie das Gäste-WC mit hellen Möbeln

Mit hellen Möbeln bringen Sie Ihr Gästebad zum Strahlen. Weiß zählt zu den Klassikern, wenn es um Möbelfarben geht. Gerade für kleine Räume sind daher weiße Möbel perfekt geeignet. Weiß lässt das WC größer, heller und freundlicher erscheinen. Hinzu kommt, dass Sie damit in Sachen Deko Ihrer Fantasie freien Lauf lassen können, weil zu Weiß eben alles passt. Setzen Sie ruhig Farbakzente, die dem Raum dann Ihre ganz persönliche Note verleihen.

5. Spiegel vergrößern optisch das Gäste-WC

Auch Ihre Gäste sind eitel, wetten? Deswegen gehört auch in jedes Gästebad ein Spiegel. Um Platz zu sparen, kombinieren Sie einfach den Badschrank mit einem Spiegel. Das funktioniert selbst bei schmalen Möbeln, auch die können zum Beispiel mit einer Spiegeltür ausgestattet werden. Außerdem vergrößern Spiegel Räume optisch und sind daher hervorragend für Ihr kleines Gäste-WC geeignet. 6. Auch das Licht spielt im Gästebad eine Rolle Das Gäste-WC wird nicht nur dafür genutzt, um auf die Toilette zu gehen. Ihre Gäste machen sich dort frisch, checken das Make-up und korrigieren die Frisur. Das heißt, dass es auch in diesem kleinen Raum eine gute Beleuchtung geben sollte. Ein Raum, der gut ausgeleuchtet ist, wirkt außerdem größer. Das gilt auch für Ihr Gästebad. Mit Licht können Sie zudem herrlich spielen und wunderschöne Effekte entstehen lassen. So leuchten nicht nur das Gäste-WC, sondern auch die Augen Ihrer Besucher. Folgende drei Licht-Varianten gibt es:

Grundbeleuchtung Die Grundbeleuchtung soll dem Raum eine Lichtbasis geben. Damit ist die Einrichtung gut zu sehen, auch wenn es sich um ein fensterloses Bad handelt.
Funktionsbeleuchtung Das sind einzelne Lichtsysteme wie zum Beispiel ein Spiegel mit Beleuchtung oder eine Lichtleiste, die bestimmte Bereiche in Ihrem Gäste-WC besser ausleuchten. Mit einer Funktionsbeleuchtung können Sie beispielsweise Besucher vor einer Stufe warnen.
Stimmungslicht Als Stimmungslicht können indirektes Licht, Lichtstreifen & Spots verwendet werden. Sie machen Ihr Gästebad gemütlich und setzen individuelle Akzente.

Moderne Badezimmereinrichtung mit einem beleuchteten Spiegelschrank.

Mit einem beleucheten Spiegelschrank setzen Sie schöne Lichtakzente in Ihrem Gästebad. Foto: Geberit

Die richtigen Badmöbel fürs Gäste-WC – achten Sie auf Qualität!

Auch bei Gästebädern handelt es sich um Nasszellen, die nicht grundlos diesen Namen tragen. Es sind Räume, in denen eine höhere Luftfeuchtigkeit vorherrscht. Dieser Fakt ist besonders wichtig, wenn es um die perfekten Badmöbel geht. Diese sollten aus widerstandsfähigen Materialien bestehen und die Feuchtigkeit gut wegstecken. Auch wenn es um die Gestaltung Ihres Gästebades geht, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und beantworten all Ihre Fragen sehr gern. Kontaktieren Sie uns einfach!

(Beitragsbild: in4mak von Getty Images/ canva.com)

Unsere Produktempfehlungen

Blog