Shopauskunft keine Bewertungen

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Shopauskunft_logo
Shopauskunft keine
Bewertungen
professionelle Handwerker
umfangreiches Fachwissen
gutes Preis-Leistungsverhältnis
Service Hotline: +49(0)34379484870 Telefonzeiten
Dachschräge im Bad? Mit diesen Tipps & Ausstattungsideen klappt die Badgestaltung! - Bad mit Dachschräge einrichten | Blog ssd-armaturenshop

Dachschräge im Bad? Mit diesen Tipps & Ausstattungsideen klappt die Badgestaltung!

Das Einrichten eines Badezimmers unter dem Dach ist immer eine Herausforderung, nicht nur, was den Grundriss angeht. Auch die unterschiedlichen Höhen der Decken und Wände machen das Ganze anspruchsvoll. Somit sollten Sie in der Planung Ihres Badezimmers mit Dachschrägen ein paar Dinge beachten. Die gute Nachricht: Auch wenn Ihr Bad klein ist, lässt sich daraus ein absoluter Hingucker machen.

Der wichtigste Tipp gleich zu Beginn:

Bedenken Sie bei der Badplanung immer, wie groß die Personen sind, die das Badezimmer nutzen. Schließlich will sich keiner beim Zähneputzen oder Duschen ständig den Kopf stoßen oder geduckt in die Badewanne klettern. Mit einer perfekten Planung hinsichtlich Waschbecken, Toilette und Dusche nutzen Sie den Raum optimal.

1. Planen Sie Ihr Badezimmer mit Blick auf Grundriss & Dachneigung

Prüfen Sie zuerst mit allen künftigen Nutzern des Bades, inwieweit das bequeme Stehen an den relevanten Stellen überhaupt möglich ist. So sind Sie in der Lage, Badewanne, Waschtische, Dusche und WC zu platzieren. Planen Sie das Ganze nicht nur auf dem Grundriss, da dabei beispielsweise der Neigungswinkel der Dachschrägen nicht erkennbar ist. Grundsätzlich sollten Sie folgende Maße beachten:

Planung Ihrer Toilette:

  • Dachwinkel von 25°: 1,40 m Wandhöhe erforderlich
  • Dachwinkel von 33°: 1,20 m Wandhöhe erforderlich
  • Dachwinkel von 45°: 1,10 m Wandhöhe erforderlich

Planung Ihrer Dusche:

  • Dachwinkel von 25°: niedrigere Seite mindestens 2,00 m hoch
  • Dachwinkel von 45°: niedrigere Seite mindestens 1,70 m hoch

Planung Wanne:

  • Dachwinkel von 25°: 90 cm Wandabstand
  • Dachwinkel von 33°: 30 cm Wandabstand
  • Dachwinkel von 45°: kein Wandabstand nötig

2. Wie Sie Ihr Bad im Dachgeschoss am besten ausstatten:

Geeignete Stelle für den Waschtisch finden

Auch Waschbecken bzw. Waschtisch sollten sich immer an einer Stelle befinden, an der der Raum für jedes Familienmitglied hoch genug ist. Also besser nicht unter Dachschrägen, wenn sich zwischen Kopf und Decke nicht mindestens 40 Zentimeter Abstand befinden. Bevor Sie Ihren Waschtisch oder Ihre Dusche unter Dachschrägen platzieren, sollten Sie lieber die Badewanne oder das WC für diesen Bereich wählen. Denn hier wird weniger Kopffreiheit nach oben benötigt.

Alternativen bieten asymmetrische Waschtische. Bei diesen ist die Mulde, also der Abfluss, nicht mittig platziert. Dadurch entsteht ein Abstand zur Dachschräge. Außerdem sorgen Sie so für mehr Ablagefläche zwischen Mulde und Wand, die Sie zum Dekorieren oder Abstellen Ihrer Badutensilien benutzen können.

Wanne, WC & Dusche perfekt platzieren

Der ideale Ort für eine Badewanne ist eine Nische oder ein Erker. Auch die Dusche kann beispielsweise unter einer Schräge installiert werden, wenn das Stehen dadurch nicht beeinträchtigt wird. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, direkt unterhalb der Schräge Ablage- oder Sitzfläche zu generieren, da Sie ja dort eh nicht stehen können.

Duschwände und Glastüren gibt es in verschiedenen Größen sowie Höhen, sodass Sie die passende für Ihre räumlichen Gegebenheiten finden. Einige Duschkabinenhersteller wie HSK oder Hüppe bieten sogar eine Maßanfertigung. So garantiert Ihnen Aufmaß- und Montageservice der Hersteller eine passgenaue Dusche sowie eine fachgerechte Montage.

Auch wenn es um die Toilette geht, benötigen Sie eine Mindestraumhöhe, entscheidend ist dabei der Dachwinkel (s.o.).

Badezimmer mit Dachschrägen und grünen Wänden

Eine gute Aufteilung ist wichtig bei einem Badezimmer mit Dachschrägen.

Quelle: Burgbad

Denken Sie an Wärmedämmung & Schallschutz!

Gerade, wenn es um Bäder im Dachgeschoss geht, sollte man auch über das Abwasser sprechen, das mehrere Meter durch diverse Leitungen nach unten rauscht. Diese Geräusche sind bei fehlendem Schallschutz definitiv störend für andere Hausbewohner. Außerdem sollten Sie in Zeiten der Energiekrise besonderen Wert auf Wärmedämmung legen. Erstens möchte keiner, dass unnötig geheizt werden muss, weil die Dämmung mangelhaft ist und beim Duschen frieren will auch niemand.

Zuleitungen & Tragfähigkeit der Decke prüfen

Bevor Sie den Um- oder Einbau des Badezimmers starten, prüfen Sie Folgendes: Sind Zuleitungen gelegt oder muss das noch erledigt werden? Bedenken Sie auch das Gewicht der Badezimmer-Sanitärobjekte. Überprüfen Sie, ob die Tragfähigkeit der Decke für Fliesen und Badewanne ausreichend ist. Besprechen Sie das am besten vorab mit dem Bauleiter.

3. Kleines Bad mit Dachschräge – was Sie sonst noch beachten sollten

Befindet sich Ihr Bad unterm Dach in einem kleinen Raum, verwenden Sie am besten schmale Sanitärobjekte in hellen Farben wie Beige oder Weiß. Eine ebenerdige Dusche ist nicht nur barrierefrei und somit zukunftsorientiert, sie vergrößert auch den Raum optisch. Das Gleiche gilt für große Spiegel, Duschkabinen mit Glastüren und großformatige Fliesen. Mit halbhohen Schränken, flexiblen Rollschränken und Regalen, die perfekt unter die Dachschrägen passen, sorgen Sie für jede Menge Stauraum und nutzen den vorhandenen Platz optimal aus. Unsere Hersteller bieten maßgefertigte Produkte an, die man hervorragend an die Bauweise Ihres Badezimmers anpassen kann. Gerade ein kleines Bad mit Schrägen bedarf genauer Planung. Wir helfen Ihnen dabei und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns einfach.
Unsere Produktempfehlungen